Unglückliche Niederlage

Nach 2 Niederlagen aus den ersten beiden Spielen wollte der TSV Hüttlingen II am vergangen Sonntag das Gastspiel beim SSV Aalen II nutzen, um endlich die ersten 3 Punkte einzufahren. Doch obwohl der TSV über weite Strecken die Partie kontrollierte, unterlag man schlussendlich unglücklich mit 0:1.

Ausgangslage
Null Punkte aus 2 Spielen waren nicht die Ausbeute, die sich die zweite Mannschaft des TSV Hüttlingen erhofft hatte und auch die Derbyniederlage gegen die Union Wasseralfingen II am 2. Spieltag hatte man sich so nicht vorgestellt. Von daher wollte man im dritten Spiel nun endlich den ersten Dreier einfahren und sich dadurch auch in der Tabelle vom hinteren Ende lösen. Gastgeber der Partie war der SSV Aalen II, die bereits 4 Partien absolviert hatten, von denen je 2 gewonnen und 2 verloren wurden. Bedingt durch die Abwesenheit des Trainergespanns Lennart Kunz und René Freimuth übernahmen Adrian Stegmaier und Adrian Kunz Mannschaft.

Spielverlauf
Im Vergleich zum Spiel gegen Wasseralfingen, wo man mit einer Dreierkette angetreten war, versuchte man es gegen die Aalener wieder mit der altbewährten Viererkette. Neu in die Startelf rutschten Philipp Czech und Manuel Neufeld, der in der 2 Mannschaft Spielpraxis sammeln sollte. Zunächst gestaltete sich das Spiel dann recht ausgeglichen, Torchancen waren auf beiden Seiten zunächst Mangelware. Nach und nach nahm dann der TSV das Spielgeschehen immer mehr in die Hand, vor allem über die linke Seite des SSV versuchte man Nadelstiche zu setzen und zum Torerfolg zu kommen. Doch auch Aalen blieb nicht ungefährlich, die einzige große Chance konnte Torwart Marcel Hieber jedoch entschärfen. Kurz vor der Pause hatten die Hüttlinger dann die größte Chance, in Führung zu gehen, Florian Balle legte im Strafraum quer auf den einlaufenden Silas Gschwindt, doch der Torwart des SSV bekam gerade noch seine Hände dazwischen, weswegen man mit einem 0:0 in die Pause ging.

In der 2. Halbzeit spielte dann fast nur noch der TSV Hüttlingen II, den Aalenern ließ man keine Möglichkeit ins Spiel zu kommen und drückte diese weit in die eigene Hälfte. Einzig allein ein Tor zu erzielen war man nicht in der Lage, die vielen Chancen, die man herausspielte, blieben gänzlich ungenutzt. Und so kam es wie es kommen musste: Nach einem Hüttlinger Freistoß, konterten die Aalener den TSV mustergültig aus, Marcel Hieber hatte im 1 gegen 1 keine Chance und so gingen der SSV in der 90. Minute mit 1:0 im Führung. Anschließend versuchte der TSV Hüttlingen II in der Nachspielzeit noch zum Ausgleich zu kommen, diese Bemühungen waren aber nicht von Erfolg gekrönt.

Aufstellung: Marcel Hieber – Matthias Buck, Philipp Czech, Matthias Jäger, Manuel Neufeld – Marcel Avigliano, Florian Balle, Simon Miller (55. Paul Wagner), Ahmed Moloud, Stefan Schneider (74. Jannik Rup) – Silas Gschwindt

Tor: 1:0 Kosse (90.)