Tribüne

Aus einer Vision wird Realität

Fotomontage Vorderseite
Fotomontage Rückseite

Im Januar 2015 fasst der Ausschuss der Abteilung Fußball des TSV Hüttlingen anlässlich einer Klausurtagung den Beschluss, ein Projekt „Tribünenbau“ zur weiteren Entwicklung des Sportgeländes ins Leben zu rufen. Dies soll den Zuschauern mehr Komfort auf dem Sportgelände Bolzensteig bieten.

Nach der Vorstellung des Projektes bei der TSV Vorstandschaft sowie dem Gesamtausschuss im Jahr 2015 bzw. 2016 wurden parallel diverse Tribünenbauten im Ostalbkreis und darüber hinaus besichtigt. Erste Planungen und auch erste Kostenberechnungen wurden erstellt. Zudem wurde zur Finanzierungsstrategie Strategie entwickelt, ohne die Abteilung finanziell zu überfordern.

Bis Anfang 2019 ruhte das Projekt in Folge einer Vereinbarung mit der TSV-Vorstandschaft, zunächst das Sportvereinszentrum Aktivum fertigzustellen. Bei einer Gesamtausschusssitzung des TSV Hüttlingen im Februar wurde ohne Gegenstimmen die Fortführung beschlossen. Regelmäßige Vorabstimmung mit der Gemeinde Hüttlingen als Geländeeigentümer erfolgten während des ganzen Prozesses.

Unter Vorsitz von Projektleiter Helmut Winter und seines Stellvertreters Norbert Schneider trafen sich neben Mitgliedern der Vorstandschaft auch Verantwortlichen aus anderen betroffenen Abteilungen des TSV Hüttlingen, um deren Interesse an einer Beteiligung auszuloten. Am Ende blieb es dabei, dass die Abteilung Fußball den Tribünenbau alleine umsetzt.

Der Abteilungsausschuss stimmte im März 2019 einstimmig für die Umsetzung des Tribünenbaus.

Im April 2019 wurde dann der offizielle Antrag zum Bau einer Tribüne bei der Gemeinde eingereicht. Die Zustimmung der Gemeinde durch den Gemeinderat, das Projekt weiterverfolgen zu dürfen, erfolgte im Mai 2019.

Bei der Abteilungsversammlung der Fußballabteilung im Juli 2019 stimmten die anwesenden Abteilungsmitglieder der Umsetzung ebenfalls ohne Gegenstimmen unter dem Vorbehalt der Finanzierbarkeit zu. Die Umsetzung wurde auf 2020/2021 terminiert.

Ein Projektteam zur finalen Planung des Projektes wurde gegründet. Unter Vorsitz von Projektleiter Helmut Winter und seines Stellvertreters Norbert Schneider sowie Helmut Stegmeier Bauunternehmer, Volker Kopp Bauingenieur & Simon Gaiser Vorstand Liegenschaften TSV Hüttlingen treffen sich unregelmäßig, um die erforderlichen Schritte zu besprechen und zu planen.

Leider war eine der ersten Erkenntnis, dass sich die Baukosten durch Absprung des zunächst angedachten Stahlbauunternehmers und die inzwischen fortgeschrittene Zeit deutlich erhöhen werden. Aktuell wird durch Volker Kopp das erforderliche Baugesuch erstellt und im Laufe des Januar 2022 bei der Gemeinde eingereicht. Spatenstich für den Tribünenbau ist im Juni 2022, Fertigstellung wäre dann im August 2022 möglich.

Damit wäre pünktlich zum 75-jährigen Jubiläum der Fußballabteilung im Jahr 2022, und dem dazu geplanten Sporttag, auf unserem schönen Sportgelände ein weiteres Highlight zu besichtigen

Ein Team um Michael Vaas, dem Verantwortlichen für Sponsoring in der Abteilung, kümmerte sich fortan um Sponsorengewinnung. Vermarktungskonzepte inklusive notwendiger Werbematerialien wurden dazu erstellt. Stand heute, trotz erneuter Kostensteigerung, können wir auf ein gutes finanzielles Fundament durch Sponsoren, aber auch Spender und Gönner zurückgreifen.

Ende 2021 wurde eine Bausteinaktion ins Leben gerufen. Mit dem Erwerb eines Bausteins für 50€ hat jeder Bürger die Möglichkeit, das Projekt zu unterstützen. Alle Bausteinkäufer werden im weiteren Verlauf auf der Homepage der Fußballabteilung und auf einer Spendentafel veröffentlicht.

Wir freuen uns über jeden Unterstützer!

Ansprechpartner Tribünenbau:

Helmut Winter

E-Mail: h.winter@fussball.tsv-huettlingen.de

Telefon: 0176/34413006