Vorstand

Liebe Fußballfreunde,

ich darf Sie als Abteilungsleiter im Namen der gesamten Fußballabteilung ganz herzlich Willkommen heißen.
Die vergangene Saison 2017/2018 zu beschreiben ist gar nicht einfach. Eine katastrophale Vorrunde, die eigentlich gar nicht so schlecht begonnen hatte, und eine sehr gute Rückrunde sorgten für ein Wechselbad der Gefühle. Ein positiver Effekt dieser Saison war, dass alles Bestehende hinterfragt, und die daraus resultierenden Veränderungen auf den Weg gebracht wurden.
Unsere 1.Herren-Mannschaft wurde am Ende Fünfter und hatte bis zum letzten Spiel noch Chancen auf den Relegationsplatz, unser Reserve-Team konnte erneut die Meisterschaft erringen. Dies könnte für die Saison 18/19 erneut optimistisch stimmen, wieder ganz vorne mitspielen zu können. An der vergangenen Saison hat man jedoch gesehen, wie schwierig es ist, Erfolg zu planen. Es freut mich besonders, dass wir erneut 5 A-Jugend-Spieler im Aktiven-Bereich, sowie 3 Neuzugänge von außen begrüßen können. Erstmalig wollen wir mit unserem bisherigen Reserveteam in der Kreisliga B antreten, um den vielen jungen Spielern, die nicht sofort den Sprung in die erste Herrenmannschaft schaffen, ebenfalls einen herausfordernden Liga-Spielbetrieb ermöglichen zu können.
Durch die Meldung zweier Mannschaften im Liga-Spielbetrieb hat es auch im Trainer-Bereich Veränderungen gegeben. Unser bewährter Trainer Eugen „Sammy“ Rösch wird auch weiterhin für die Erste zuständig sein. Ihn unterstützt künftig unser bisheriger Spieler Adi Stegmaier. Unser bisheriger Co-Trainer Bernd Hailer wird die Zweite verantwortlich trainieren, er wird durch Thomas Roder unterstützt. Ich freue mich außerordentlich, dass wir zwei solch kompetente Trainerteams zusammenstellen konnten und danke vor allem den „Neuen“ Adi und Thomas für Ihre Bereitschaft, mitzuhelfen. Ich wünsche euch viel Spaß und möglichst viel Erfolg. Fehlen wird uns in der neuen Saison unser bisheriger Kapitän Tobi Gold, er wird aus beruflichen Gründen kürzertreten müssen. Mit einem erneut verjüngten Kader beider Teams mit einem Durchschnittsalter unter 23 Jahren, werden wir auch in dieser Saison einen sehr jungen Kader in den jeweiligen Klassen haben. Dies stimmt auch für die Zukunft äußerst optimistisch. Zu hoffen bleibt, dass das Verletzungspech, das uns nun schon viele Jahre begleitet, in der Saison 18/19 eine Auszeit nimmt.
Unsere Aktive Damenmannschaft, mit Ihrem Trainer Christian Sachse, hat in der zurückliegenden zweiten Saison lange am Aufstieg zur Bezirksliga geschnuppert, leider hat es am Ende wie in der Vorsaison nicht gereicht. Für die kommende Saison wird erneut der Aufstieg ins Visier genommen. Irgendwann muss es ja mal klappen, ich bin hier guter Dinge.