Reserve feiert Kantersieg in Abtsgmünd

Dass die zweite Mannschaft des TSV in der Kreisliga A II-Reserve das Maß aller Dinge ist, stellte die Mannschaft von des Trainer-Duos Kunz/Freimuth auch am Sonntag eindrucksvoll unter Beweis. Mit 8:0 fertigte man den Gegner aus Abtsgmünd ab und führt weiterhin die Tabelle der Liga an.

Für die Reserve des TSV Hüttlingen stand vergangenen Sonntag die 5. Auswärtspartie an, es ging den Kocher hinab nach Abtsgmünd zur gastgebenden TSG. Mit 7 Siegen aus sieben Spielen im Gepäck wollten die Mannen von Coach Kunz und Co-Trainer Freimuth auch im 8. Spiel ohne Punktverlust bleiben. Bedingt durch die Niederlage des TSV Westhausen in der Vorwoche hatte man zudem die Chance, den Vorsprung auf den zweiten Tabellenplatz auf stolze 8 Punkte auszubauen.

Der TSV wollte vom Anpfiff an das Heft in die Hand nehmen und dem Spiel seinen Stempel aufdrücken, schaffte dies zunächst jedoch nur bedingt. Oft kam der letzte Ball nicht an oder die Abtsgmünder konnten vor dem 16-Meter-Raum klären. Nach und nach kam Hüttlingen dann doch besser ins Spiel, was in der Führung resultieren sollte: Nach einem feinen Pass von Stefan Schneider fackelte Manuel Freimuth nicht lange und erzielte die verdiente 1:0 Führung. Von nun an machten die Hüttlinger vermehrt Druck und konnten häufiger in den Abtsgmünder Strafraum eindringen. Bei einem seiner Vorstöße gelang dies auch Philipp Czech, den die TSG nur noch durch ein Foul stoppen konnten. Folgerichtig zeigte der Referee auf den Punkt, von wo aus Florian Balle gewohnt zielsicher zum 2:0 traf. Keine 10 Minuten später konnte Balle erneut die Kugel hinter die Linie drücken, Vorlagengeber dieses Mal war Dominik Wiedenhöfer. Mit einem 3:0 ging es dann auch in die Halbzeit, den die Hüttlinger Defensive stand gewohnt sicher und konnte sich bei den wenigen Chancen der Abtsgmünder, die in Richtung Tor kamen auf Trainer Lennart Kunz verlassen, der sich aufgrund Torwartmangel nach langer Zeit wieder einmal den Keeperdress überstreifte.

Nach den Pausentee brauchten die Hüttlinger nicht lange, um da weiterzumachen, wo sie aufgehört hatten: beim Tore schießen. Zuerst konnte sich Wiedenhöfer nach einem Pass von Stefan Schneider im Abtsgmünder Strafraum durchsetzen, bevor Philipp Czech nach Vorlage von Florian Balle zum 5:0 erhöhte. Das 6:0  und das 7:0 besorgte Manuel Freimuth, bevor Florian Balle mit dem 8:0 nach Zuspiel von Auchter den Sack zumachte.

Mit dem bis dato besten Saisonergebnis baut der TSV Hüttlingen also seine Führung weiter aus. Mit 43 Toren aus 8 Spielen zeigt man sich bisher äußerst effektiv und möchte diese Linie auch am kommenden Sonntag gegen die DJK SV Eigenzell fortsetzen. Anpfiff ist um 13 Uhr auf dem heimischen Bolzensteig.

Aufstellung: L. Kunz – M. Buck, P. Czech, M. Dogru, J. Stürmer – D. Dogru, M. Freimuth, M. Schneider, S. Schneider, D. Wiedenhöfer – F. Balle

Bank: J. Auchter, F. Gruel, J. Rup, M. Stegmaier