Auf Tuchfühlung mit der Tabellenspitze

Unter keinen einfachen Bedingungen musste der TSV am 13. Spieltag der Kreisliga A2 antreten. Eine weiße Schneedecke bedeckte den Schwabsberger Rasen und so stand auch das gesamte Spiel unter dem Einfluss des Schnees, wobei die Hüttlinger schlussendlich den besseren Matchplan hatten.

Trainer Sammy Rösch und Co-Trainer Adrian Stegmaier stellten die Siegerelf vom letzten Wochenende gegen Ellenberg auf insgesamt 3 Positionen um. Für den erkrankten Niklas Franz rückte Patrick Birkle in die Innenverteidigung und Matthias Jäger in die Startelf. Manuel Liesch begann für den an Oberschenkelproblemen laborierenden Jonas Baumgärtner und Jan Miller rutschte für Edip Dayan in die Anfangself.

Die Devise bei Schmuddelwetter war klar. Sicheres Passspiel und kontrollierte lange Bälle sollten über kurz oder lang zum Erfolg führen. Dies gelang es auch gut umzusetzen, jedoch zogen die Schwabsberger selbst bei schneebedecktem ihr Kombinationsspiel auf und suchten immer wieder den Angriff über ihr schnelles Offensivtrio. So kam Schwabsberg in Halbzeit 1 auch zu den besseren Chancen. Ein Pfostenschuss war dabei die gefährlichste Aktion. Zudem konnte noch ein gefährlicher Kopfball entschärft werden. Die Hüttlinger hatten bei jeder Offensivaktion der Gastgeber noch ein Bein dazwischen oder verteidigte clever, sodass man Ende der ersten Halbzeit dann auch mehr Spielanteile übernahm. Mit einem 0:0 ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit nahm Hüttlingen mehr und mehr das Spiel in seine Hand. Defensiv stand man top eingestellt und ließ bis auf einen Lattentreffer am Ende des Spiels absolut nichts zu. Im Gegenteil hatte man im zweiten Spielabschnitt auch die besseren Chancen. In der 49. Spielminute gelang bereits das 1:0. Ein Freistoß aus zentraler Position wurde vom Moritz Kamm aus 25 Metern in den Winkel gehämmert. Fortan hatte man das Spiel im Griff und konnte in der in der 83. Spielminute nach einem schönen Pass in die Schnittstelle durch Joachim Waibel auf Johannes Hahn auf 2:0 erhöhen, was zugleich den Endstand bedeutete.

Kommenden Sonntag steht ein Heimspiel gegen den TSV Adelmannsfelden auf dem Programm.

Aufstellung:
Gruel – Kamm, Winter, Birkle, Wagner – Jäger, Schneider, Liesch (84. Wiedemann), Hahn, Miller (66. Dayan) – Freimuth (78. Waibel)

Tore:
0:1 Kamm (49.)
0:2 Hahn (83., Waibel)