Souveräner 4:0-Auswärtserfolg

Zwei Tore von Neuzugang Johannes Hahn und eine geschlossene Mannschaftsleistung bescheren dem TSV Hüttlingen drei wichtige Punkt im Kampf um die vorderen Plätze. Der TV Bopfingen blieb deutlich unter seinen Erwartungen und hatte Glück, dass Hüttlingen seine Chancen nicht besser nutzte.

Nach der Nullnummer gegen den SV Pfahlheim war die Devise beim TSV klar: 3 Punkte müssen her, ansonsten wären die Plätze 1 bis 4 erst einmal kein Thema mehr am Kocher. Umso motivierter gingen die Rot-Schwarzen in die Partie gegen den TV Bopfingen. Vor allem im Zweikampf legten die Hüttlinger im Vergleich zum Spiel in der Vorwoche zu. Kaum ein Zweikampf im Mittelfeld ging verloren. Dementsprechend hatte der TSV die ein oder andere Offensivaktion zu verzeichnen. Die beste hatte Johannes Hahn, der aus rund 16 Metern knapp scheiterte. In der 37. Spielminute war es dann aber soweit. Einen Freistoß von Manuel Freimuth konnte TVB-Schlussmann Engelmann noch abwehren, doch Manuel Liesch schaltete am schnellsten und köpfte zur verdienten Führung ein. Von Bopfingen kam wenig. Ideenlos spielten sie die Bälle nach vorne, wo eine gewohnt starke Hüttlinger Hintermannschaft um Kapitän Florian Winter stand. Und dieses Bild setzte sich auch im zweiten Spielabschnitt fort. Philipp Gruel erlebte wohl einer seiner ruhigsten Halbzeiten der laufenden Spielzeit. Auf der anderen Seite blieb die Mannschaft von Trainer Sammy Rösch gefährlich. Rösch, der vor der Partie vor allem die Offensive (zuvor zwei Spiele ohne Tor) in die Pflicht nahm, sah direkt nach dem Seitenwechsel das 2:0 durch Johannes Hahn, der eine Flanke von Moritz Kamm verwertete.

In der Folge ließ Hüttlingen etwas nach, ohne aber fahrlässig zu werden. Im Gegenteil: Der TSV war weiter spielbestimmend, einzig die Zielstrebigkeit und Kaltschnäuzigkeit im Angriff fehlte. Nachdem ein Bopfinger die Ampelkarte sah, setzte Hüttlingen zur Schlussoffensive an. Erst bereite der eingewechselte Jo Waibel das 3:0 von Johannes Hahn vor, kurz vor Spielende vollendete er selbst zum 4:0-Endstand. Somit feiert der TSV drei wichtige und hochverdiente Punkte, die Hüttlingen aus Platz drei vorschieben.

Aufstellung:
P. Gruel – M. Kamm, F. Winter, N. Franz, J. Wagner – M. Jäger (73. M. Wiedemann), P. Birkle – M. Liesch (57. J. Miller), C. Schneider (69. J. Baumgärtner), J. Hahn – M. Freimuth (67. J. Waibel)

Tore:
1:0 M. Liesch (37., M. Freimuth)
2:0 J. Hahn (49., M. Kamm)
3:0 J. Hahn (83., J. Waibel)
4:0 J. Waibel (89., M. Wiedemann)