RESERVE: Klarer Sieg für den TSV

Bei ungewohnt heißen Frühlingstemperaturen trat die Hailer-Elf am Sonntag die weite Reise nach Tannhausen an, wo man unbedingt wieder einen Dreier einfahren wollte. Personell konnten die Hüttlinger im Vergleich zum Spiel gegen Röhlingen wieder aus dem Vollen schöpfen, so kehrten mit Thomas Herdeg, Anton Seyler und Marcel Hieber 3 Routiniers in die Startelf zurück. Zum ersten Mal nach langer Verletzungspause stand auch wieder Matthias Jäger im Kader, er nahm allerdings zuerst auf der Bank Platz.

Der TSV Hüttlingen startete anfangs gut in die Partie und ließ den Ball laufen und suchte so nach Lücken in der gegnerischen Defensive. Man versuchte, den Gegner bereits früh im Spielaufbau zu stören um dessen Spiel keinen Entfaltungsraum zu geben. Schnell zeigte sich jedoch, dass bei den Kochertälern die zwei altbekannten Probleme auftraten: Zum einen fand der letzte Ball wie in den Spielen zu vor keinen Mitspieler oder man war vor dem Tor nicht beherzt genug und brachte die Kugel nicht im Netz unter. Einen weiteren großen Anteil am Halbzeitstand von 0:0 hatte der gegnerische Keeper, der mit teilweise katzenartigen Reflexen seine Mannen vor einem Rückstand bewahrte.

Zur zweiten Halbzeit wechselte Trainer Bernd Hailer dann aus, für Thomas Herdeg und Martin Schneider kamen Marcel Avigliano und Matthias Jäger in die Partie.

Die Hüttlinger waren nun bemüht endlich die Führung zu erzielen und erhöhte den Druck aufs gegnerische Tor. Insbesondere über die rechte Seite flogen immer wieder gefährliche Bälle in den gegnerischen Strafraum.

Dann endlich platzte der Knoten, nachdem Stefan Schneider mit einem präzisen Schuss ins Eck dem gegnerischen Torwart keine Chance ließ. Die Führung tat dem TSV gut, man tat sich nun um einiges leichter. Kurz nach dem ersten Tor fiel auch schon das 2:0, als Jan Arnold nach einem schönen Pass von Florian Hailer einnetzte. Man merkte dem TSV nun endgültig die Führung im Rücken an, nach hinten ließ man kaum noch Chancen für den Gegner zu. Auch die Temperaturen taten ein Übriges, dem Spiel das Tempo zu nehmen. Nichtsdestotrotz ruhte sich der TSV nicht aus, man blieb weiter konzentriert dabei. Und wieder konnte man die Feldüberlegenheit ummünzen, als Stefan Schneider nach einer schönen Flanke von Matthias Jäger sein zweites Tor erzielte und die Führung zum 3:0 ausbaute. Den Schlusspunkt in der Partie setzte Winterneuzugang Manuel Liesch. Nachdem Florian Hailer clever vor dem Tor querlegte, hatte Liesch keine Probleme, den 4:0-Endstand zu erzielen.

Mit diesem Sieg baut TSV sein Punktekonto auf 42 aus, man hat weiterhin nur 6 Gegentore im Saisonverlauf bekommen. Kommenden Sonntag geht es dann zuhause gegen den Verfolger TSV Adelmannsfelden. Spielbeginn ist dort wie gewohnt 13 Uhr. Über die zahlreiche Unterstützung der Fans würde sich der TSV Hüttlingen freuen.

Kader:
Marcel Hieber – Mahir Dogru, Anton Seyler, Philipp Czech, Florian Balle (Jannik Rup) – Jan Arnold (Florian Gruel), Manuel Liesch, Stefan Schneider, Thomas Herdeg (Matthias Jäger), Martin Schneider (Marcel Avigliano) – Florian Hailer

Tore:
0:1 S. Schneider
0:2 J. Arnold
0:3 S. Schneider
0:4 M. Liesch