Mitgliederversammlung der Abteilung Fußball

Mitgliederversammlung der Abteilung Fußball:

Neues Jugendkonzept sowie Zukunftsprojekt Tribünenbau vorgestellt

Am Freitag, den 21. Juli führte die Fußballabteilung in ihrem Vereinsheim die jährliche Mitgliederversammlung durch. Abteilungsleiter Helmut Winter war bei seiner Begrüßung sichtlich erfreut, dass sämtliche Mannschaften und Gruppierungen stark vertreten waren und er bei knapp 70 anwesenden Mitgliedern ein „vollbesetztes Haus“ vermelden konnte. Als erstes hielt die Versammlung eine Schweigeminute in Gedenken an ihren viel zu früh verstorbenen Sportskameraden Markus Schmid ab. Helmut Winter stellte im ersten Bericht des Abends vor, was die Fußballabteilung im vergangenen Jahr vorangetrieben und umgesetzt hat. So wurde im Bereich Infrastruktur die Grillstelle im Durchgang zwischen beiden Sportplätzen dank zahlreicher ehrenamtlichen r Helfer aufwendig umgebaut. Darüber hinaus wurde im vergangenen Jahr die Erweiterung der Flutlichtanlage im Stadion auf den Weg gebracht, die spätestens im Spätsommer installiert wird. Für die großzügige Unterstützung sprach er einen herzlichen Dank an die Gemeindeverwaltung aus. Mit dieser Erweiterung verbessern sich die Trainingsbedingungen in der dunklen Jahreszeit ganz enorm. Außerdem stellte er die weiteren, in Planung befindlichen Maßnahmen wie den Neubau einer Tribüne im Zwischenbereich der beiden Sportplätze sowie den Wallabtrag zur Errichtung einer Torabstellfläche als Zukunftsprojekte vor. Vielfach ist das Wetter bei den Heimspielen recht ungemütlich. Mit dem Bau einer Tribüne sollen die Verhältnisse für die Zuschauer optimiert werden. Im Jugendfußball ist es nach 2-jähriger Vorbereitung gelungen, ein eigenes Jugendkonzept zu erstellen, welches zur neuen Saison bereits umgesetzt werden soll. Dieses wurde vom Abteilungsausschuss bei einer Klausurtagung im Januar im Sporthotel Wangen mit Unterstützung des Württembergischen Fußballverbands final auf den Weg gebracht. Neben einer einheitlichen Spiel- und Trainingsphilosophie hat das verabschiedete Konzept u. a. das Ziel, die Kompetenzen der Trainer und Betreuer dauerhaft weiterzuentwickeln. Die Umsetzung soll durch die Mithilfe eines erstmals installierten Jugendkoordinators erfolgen. Für diesen Posten konnte unser ehemaliger A-Jugend-Trainer Daniel Kurz gewonnen werden. Bei den Veranstaltungen blickte Helmut Winter auf die erstmals unter dem Namen „Winter Series“ sehr erfolgreich durchgeführten Hallenjugendturniere im vergangen Winter zurück. Auch der Löwencup Anfang Juli, der aus einem 11m-Turnier für Jedermann sowie seit diesem Jahr erstmals aus einem Jugendturnier besteht, hat sich zwischenzeitlich als feste Größe im Veranstaltungskalender etabliert. Der stellvertretende Abteilungsleiter Norbert Schneider, der zugleich für den aktiven Spielbetrieb verantwortlich ist, blickte in seinem Bericht auf eine erfolgreiche Saison bei den aktiven Herrenmannschaften zurück. Die 1. Mannschaft um das Trainerduo Sammy Rösch und Bernd Hailer spielte bis zum letzten Spieltag um die Meisterschaft in der Kreisliga A mit und belegte am Ende mit einer sehr jungen Mannschaft einen beachtlichen 3. Platz. Der zweiten Mannschaft gelang mit einer Aufholjagd im der Rückserie die Titelverteidigung der Reservemeisterschaft. Kassierer Thomas Angstenberger stellte dar, dass die Abteilung finanziell unverändert gut aufgestellt ist. In weiteren Berichten informierten die jeweiligen Mannschafts- und Ressortverantwortlichen über die abgelaufene Saison. C-Jugendtrainerin Conny Schwarzer zeigte dabei eindrucksvoll, dass es im Jugendfußball um weit mehr geht als um sportliche Resultate. Sie berichtete wie sie und ihre Mannschaft zusammenstand, als einer ihrer Spieler sich bei einem Badeunfall sehr schwere Verletzungen zuzog. Kurzerhand wurde ein Mannschaftsausflug an den Bodensee organisiert, um dem verletzten Mannschaftskameraden in seiner Reha zu besuchen, womit man ihm einen Herzenswunsch erfüllte. Außerdem informierte Oliver Deibert als Verantwortlicher im Bereich Damenfußball, dass aufgrund der erfreulichen Entwicklung zur neuen Saison erstmals zwei aktive Damenmannschaften an den Start gehen werden. Schließlich bestätigte Gerhard Ruf als Ressortleiter für das Vereinsheim anhand der Umsätze, dass das Vereinsleben intakt ist und dass das Vereinsheim dabei einen sehr wichtigen Stellenwert einnimmt. Gleichzeitig appellierte er an die Mitglieder die „Spielregeln“ im Vereinsheim weiter einzuhalten. Im Anschluss an die Berichte führte Dietmar Groß als Vertreter des Vorstands des Gesamtvereins die Entlastungen der Funktionäre durch, diese erfolgten allesamt einstimmig. Im Nachgang an die Entlastung dankte Dietmar Groß allen ehrenamtlich engagierten Abteilungsmitgliedern für ihre geleistete Arbeit. Er zeigte sich dabei sichtlich beeindruckt von der Umtriebigkeit der Abteilungsleitung und dem regen Vereinsleben. Bei einer Neuwahl wurde Daniel Kurz einstimmig zum neuen Jugendkoordinator berufen. Norbert Schneider (stellv. Abteilungsleiter), Martin Schneider (Jugendleiter A & B-Jugend/SGM-Leiter) und Christian Pfisterer (Schriftführer) wurden jeweils einstimmig für zwei weitere Jahre in ihre Ämter wiedergewählt. Alle anderen Funktionsträger wurden bereits letztes Jahr bis einschließlich 2018 gewählt.

Beim letzten TOP durfte Abteilungsleiter Helmut Winter eine Vielzahl von Mitgliedern für ihre langjährige Treue zur Abteilung ehren: für 70 Jahre: Cyprian Brenner, für 60 Jahre: Hans Angstenberger, Josef Auchter, Otto Köhler, Gregor Merz, Lorenz Strobel für 50 Jahre: Friedrich Ennenkel, Alfons Gold, Wolfgang Gückelhorn, Vitas Köhler und Bruno Wolfsteiner, für 40 Jahre: Hermann Kühnle sowie weitere 29 Mitglieder für 25 bzw. 10 Jahre Mitgliedschaft in der Fußballabteilung

Nach der Versammlung waren die Mitglieder zu Freibier und Grillwürsten eingeladen, so dass der Abend kurzweilig und unterhaltsam ausklingen konnte.