Testspiel

Hüttlingen schließt den Trainingstag mit zwei Testspielen ab

Am Samstag stand der Samstag ganz im Zeichen des Fußballs für den TSV Hüttlingen. Ab 9.30 Uhr stand Lauf- und Techniktraining auf dem Programm, ehe es zum Fototermin ging. Im Anschluss daran gab es ein gemeinsames Mittagessen im Vereinsheim, von wo aus sowohl die 1. Als auch die 2. Mannschaft nach Elchingen fuhren.
Das Team von Bernd Hailer wollte gegen den SV Elchingen II recht früh klarmachen, warum der TSV II zweimal in Folge Reserve-Meister wurde. Jedoch tat man zu Beginn schwer. Erst nach dem Führungstreffer für die Hüttlinger (Eigentor), wachten die Rot-Schwarzen auf und zeigten ansehnlichen Fußball nach vorne. Auch in Durchgang 2 bestimmte der Gast das Geschehen. Die Folge waren weitere Treffer, unter anderem durch Stefan Schneider und durch den Ex-A-Jugend-Spieler Jonas Auchter. Am Ende stand ein leistungsgerechtes 4:1 für den TSV zu Buche.
Ähnlich erfolgreich wollte es auch die 1. Mannschaft machen. Jedoch geriet man nach 5 Minuten in Rückstand. Bei einem Freistoß für Elchingen schlief die gesamte TSV-Hintermannschaft und der Ball schlug hinter Keeper Philipp Gruel ein. Danach suchte Hüttlingen immer mehr die Offensive. Immer wieder war es der Elchinger Schlussmann, der dem TSV einen Strich durch die Rechnung machte. Erst Mitte der ersten Halbzeit wurde Stürmer Matze Hornisch im Strafraum zu Fall gebracht – Strafstoß. Der gefoulte trat selbst an und verwandelte ohne Probleme.
Auch im zweiten Spielabschnitt war der TSV Hüttlingen die spielbestimmende Mannschaft. Manuel Freimuth und Matze Hornisch scheiterten am SVE-Keeper, der einen guten Tag erwischte. Mitte der 2. Halbzeit verlängerte Max Feinauer einen weiten Einwurf von Tobias Gold auf Hornisch, der wiederum nur durch ein Foul zu stoppen war. Den fälligen Strafstoß verwandelte Moritz Kamm souverän zum 2:1.
Rund 20 Minuten vor Schluss ließen beim Team von Sammy Rösch die Kräfte nach und der Trainingstag machte sich bemerkbar. Lange ließ man hinten nichts anbrennen, doch quasi mit dem Schlusspfiff erzielte Elchingen den 2:2-Ausgleich. Nichtsdestotrotz kann man aus Hüttlinger Sicht viel Positives aus diesem Tag mitnehmen.