Herren: 4. Spieltag / TSV Hüttlingen – SV Wört 1:2 (0:1)

Dämpfer für den TSV

TSV Hüttlingen – SV Wört 1:2 (0:1)

Nach zwei Siegen in Folge wollte der TSV Hüttlingen den dritten Dreier klar machen, dazu müsste man aber den SV Wört schlagen, die sich den bisherigen Saisonstart sicher anders vorgestellt hatten. Beim TSV wollte in der ersten Halbzeit nicht viel zusammen laufen. Ungenauigkeiten im Aufbauspiel und leichtsinnige Ballverluste prägten das Spiel der Hüttlinger. Aber auch die Gäste aus Wört fanden nur selten Mittel die Hüttlinger Defensive in Gefahr zu bringen. Lediglich SVW-Stürmer Manuel Gloning forderte die TSV-Viererkette. Als vieles auf ein torloses Remis zur Pause hindeutete, kam der Schock für Hüttlingen. Nach einem Eckball stand Philipp Lingel völlig frei vor dem Hüttlinger Gehäuse und schob zur 1:0-Führung für die Gäste ein.
Im zweiten Durchgang wurde der TSV immer offensiver und drängte auf den Ausgleich, jedoch war die Offensivabteilung aus Hüttlingen an diesem Tag kaum vorhanden. Auch im Defensivbereich agierten die Fußballer vom Kocher nicht konzentriert und so war es Manuel Gloning, der nach schöner Einzelaktion zum 2:0 für sein Team erhöhte. Der TSV ging nun volles Risiko und erarbeitete sich so die ein oder andere Möglichkeit. Kurz vor Spielende beinahe der Anschlusstreffer, doch nach einem wuchtigen Kopfball stand ein Blau-weißer auf der Linie und verhinderte den Anschlusstreffer – vorerst, denn in der Nachspielzeit konnte Manuel Freimuth mit seinem zweiten Saisontreffer auf 1:2 verkürzen. Am Spielausgang änderte dieses Tor nichts mehr, denn direkt nach dem Tor pfiff der Unparteiische die Partie ab.
Für den TSV Hüttlingen gilt nun die Devise: Mund abwischen und weiter machen, denn bereits am Mittwochabend (7. September) gastieren die TSV-Kicker beim SSV Aalen. Anpfiff ist um 18 Uhr.

Aufstellung:
M. Hieber – M. Feinauer (70. S. Schneider) – C. Schneider – F. Winter – M. Kamm – J. Waibel – S. Hailer (81. S. Karolewski) – F. Graule – M. Freimuth – M. Dürr (46. J. Baumgärtner) – A. Stegmaier

Tor:
1:2 M. Freimuth (90.+4)

Reserve:

Hüttlingen wieder auf dem ersten Platz

TSV Hüttlingen – SV Wört 3:0 (1:0)

Nach dem Sieg gegen den VfB Tannhausen galt es für die Truppe von Bernd Hailer den nächsten Dreier einzufahren und das stellte der TSV von der ersten Minute unter Beweis. Noch keine 60 Sekunden waren gespielt, da jubelten die Rot-schwarzen bereits das erste Mal, denn Florian Hailer brachte sein Team mit 1:0 in Führung. In der Folge war das Heimteam weiter die spielbestimmende Mannschaft und ließ den Gästen aus Wört keine Chance. Dennoch blieb die Partie spannend, denn der Treffer von Hailer blieb der einzige in der ersten Halbzeit.
In der Pause bewies Bernd Hailer ein glückliches Händchen, denn der Meistertrainer brachte mit Jannik Rup den Torschützen zum 2:0. Diese Führung brachte Ruhe ins Spiel. Den Schlusspunkt setzte Matthias Hornisch, der in der 85. Spielminute auf 3:0 für den TSV erhöhte. Die Hüttlinger Reserve steht nach 3 Spielen somit auf dem ersten Tabellenplatz, punktgleich mit den Sportfreunden aus Rosenberg.
Wie die erste Mannschaft, muss die Reserve ebenfalls unter Woche ran, jedoch erst am Donnerstag. Um 18 Uhr gastiert die zweite Hüttlinger Mannschaft bei der Reserve des SSV Aalen.

Aufstellung:
P. Gruel – M. Gold (70. F. Gruel) – N. Franz – M. Fürst – M. Schneider (46. J. Rup) – M. Stegmaier – P. Birkle – R. Freimuth (60. P. Wanner) – P. Schmid – M. Hornisch – F. Hailer

Tore:
1:0 F. Hailer (1.)
2:0 J. Rup (55.)
3:0 M. Hornisch (85.)