Herren: 8. Spieltag FC Röhlingen – TSV Hüttlingen 2:1 (0:0)

Der TSV verliert erneut und rutscht immer weiter in den Tabellenkeller

FC Röhlingen – TSV Hüttlingen 2:1 (0:0)

Die Partie ging sehr verhalten los, wobei die Hüttlinger etwas mehr vom Spiel hatten. Der TSV versuchte sein Spiel über die starken Außenspieler aufzubauen, blieb aber nur im Ansatz gefährlich. Röhlingen beschränkte sich in der ersten Halbzeit auf das Konterspiel aber die Hüttlinger Defensive stand in der ersten Halbzeit sehr sicher und ließ nur wenig zu. Dem TSV war in vielen Aktionen die Verunsicherung anzusehen – so leistete man sich viele Fehler im Spielaufbau. In einer Chancenarmen und schwachen ersten Halbzeit ging es mit einem 0:0 in die Pause.
Im zweiten Durchgang sah man in der Anfangsphase dasselbe Bild, wie schon in der ersten Halbzeit. Beide Mannschaften konnten sich auch zu Beginn der zweiten Halbzeit keine klare Torchance herausspielen. In der 65. Minute war es dann ein Befreiungsschlag der Röhlinger, der dem TSV zum Verhängnis wurde. Ein Röhlinger Spieler schlug einen langen Ball Richtung Hüttlinger Tor, die Hüttlinger Defensive konnte den Ball nicht klären und so kam der Röhlinger Stürmer an den Ball und bediente seinen mitgelaufenen Mitspieler, der locker zum 1:0 einschob. Danach versuchte der TSV unbeeindruckt weiterzuspielen. Man kam nun auch zu besseren Torchancen aber im Abschluss fehlte dem TSV das nötige Glück. In der 80. Minuten kam es wie es kommen musste. Der FC Röhlingen konterte die weit aufgerückten Hüttlinger eiskalt aus und erhöhte auf 2:0. Die Hüttlinger gaben sich aber nicht auf und versuchten alles, um schnell den Anschlusstreffer zu erzielen. In der 85. Minute war es Jens Angstenberger, der mit einem schönen Pass Manuell Freimuth bediente, der wiederum mit einem schönen Heber auf 2:1 verkürzte. Danach machte der TSV weiter Druck und kam auch zu weiteren Chancen. So konnte Florian Hailer mit einer Flanke Adrian Stegmaier bedienen, der aber seinen Kopfball nicht genau genug platzieren konnte. In der letzten Minute hatte der TSV eine weitere gute Chance. Jens Angstenberger spielte einen Freistoß aus dem Halbfeld scharf Richtung Tor, wo Marcel Hieber den Ball nur knapp verpasste. So blieb es am Ende bei der knappen Niederlage für den TSV.
Mit dieser Niederlage rutscht der TSV auf den 14. Platz ab und steht mit nur einem Punkt Vorsprung auf dem ersten Abstiegsplatz. Am kommenden Sonntag kommt es dann zum Duell gegen den Tabellen 15. DJK SV Eigenzell. In diesem Spiel zählt für den TSV nur noch ein Sieg, um nicht noch tiefer in der Tabelle abzurutschen

Aufstellung:

Hieber – F. Hailer – A. Seyler – P. Birkle – M. Neufeld – J. Waibel – M. Stegmaier – M. Avigliano – M. Freimuth – J. Angstenberger – A. Stegmaier

Einwechslungen:

Dürr für J. Waibel
Fürst für A. Seyler
Schneider für M. Avigliano

Tore:

2:1  M. Freimuth ( J. Angstenberger )

 

Reserve:

FC Röhlingen – TSV Hüttlingen 0:1 (0:1)

Die Hüttlinger Reserve startete zunächst etwas verhalten in die Partie. In den ersten Minuten tat man sich noch schwer aber nach etwa zehn Minuten legten die Hüttlinger los. So war es Matthias Hornisch, der sich gut gegen seine Gegenspieler durchsetzen konnte und Richtung Röhlinger Tor zulief. Sein Schuss konnte der Röhlinger Keeper aber gut parieren. Nun folgten zahlreiche Großchancen für den TSV. Immer wieder war es der stark spielende Matthias Hornisch, der aber zunächst im Abschluss kein Glück hatte. In der 25. Minute war es dann soweit und Matthias Hornisch belohnte sich selber. Nach einem schönen Pass von Tobias Gold, konnte Matthias Hornisch den herausstürmenden Torhüter überwinden und aus 20 Metern die 1:0 Führung erzielen. Danach war es weiter der TSV, der sich zahlreiche Torchancen erarbeitete aber an diesem Tag fehlte den Hüttlingern das nötige Glück und die Genauigkeit im Abschluss. So ging es mit einem knappen 0:1 für den TSV in die Pause.
In der zweiten Halbzeit war es weiter der TSV, der das Spiel bestimmte und sich weitere gute Torchancen herausspielte aber auch im zweiten Durchgang gingen die Hüttlinger sehr fahrlässig mit ihren Chancen um. So hielt man die Röhlinger weiter unnötig im Spiel, aber die Hüttlinger Defensive stand sehr sicher und ließ nur wenig zu. So blieb es am Ende bei einem knappen aber hochverdienten Sieg für den TSV, wobei bei besserer Chancenverwertung der Sieg viel deutlicher hätte ausfallen können. Nichts desto trotz bleibt die Hüttlinger Reserve auch im 5. Spiel ungeschlagen.

Aufstellung :

Kunz – M. Buck – M. Dogru – M. Fürst – T. Gold – M. Schneider – T. Herdeg – P. Schmid – S. Schneider – M. Feinauer – M. Hornisch

Einwechslungen:

Gold – P. Gruel – B. Hailer

Tore:

0:1 M. Hornisch ( T. Gold )

 

Vorschau:

Sonntag 11.10.2015 / 15 Uhr
TSV Hüttlingen – DJK SV Eigenzell
Reserve: 13 Uhr