Herren: 6. Spieltag Spfr. Dormerkingen II – TSV Hüttlingen 4:4 (2:0)

Punkteteilung in einem verrückten Spiel

Spfr. Dorfmerkingen II – TSV Hüttlingen 4:4 (2:0)

In einem spektakulären Spiel, in dem es hin und her ging, kann der TSV am Ende mit einem Punkt zufrieden sein.
Das Spiel begann äußerst schlecht für den TSV. Die Sportfreunde aus Dorfmerkingen übernahmen schnell die Kontrolle über das Spiel. Die Hüttlinger waren in der ersten Halbzeit noch nicht auf dem Platz und liefen die meiste Zeit nur hinterher. So konnte Dorfmerkingen bereits nach zehn Minuten die verdiente Führung erzielen. Nach einer Unstimmigkeit in der Hintermannschaft, konnte ein Dorfmerkinger Spieler den Ball in die Mitte spielen, wo der mitgelaufene Stürmer locker zum 1:0 einschob. Die Sportfreunde machten weiter Druck und nur acht Minuten später lag der Ball erneut im Hüttlinger Tor. Nach einem Eckball konnte der Dorfmerkinger Stürmer aus kurzer Distanz zum 2:0 einköpfen. Kurz danach hatte Dorfmerkingen eine weitere Großchance auf das 3:0 aber der Pfosten rettete für den TSV. Die Hüttlinger konnten in der Schlussphase ihre Defensive etwas stabilisieren aber das Offensivspiel der Hüttlinger fand in der ersten Halbzeit so gut wie nicht statt. Die beste Chance für Hüttlingen hatte Florian Winter, der einen abgewehrten Eckball aus 20 Metern per Dropkick an die Latte hämmerte. So ging es mit einer verdienten 2:0 Führung für Dorfmerkingen in die Halbzeit.
Im zweiten Abschnitt boten die beiden Mannschaften den Zuschauern ein spektakuläres Spiel. Die Hüttlinger zeigten sich im zweiten Abschnitt wie verwandelt. Dem TSV gelang es nun seine Außenspieler vermehrt einzusetzen und so konnte man die Dorfmerkinger Hintermannschaft das ein oder andere mal in Verlegenheit bringen. In der 57. Minute war es dann soweit, mit einem Traumtor konnte Joachim Waibel auf 2:1 verkürzen. Nach einem Eckball von Steffen Hailer auf den zweiten Pfosten, konnte Michael Dürr den Ball per Kopf auf Joachim Waibel spielen. Dieser setzte zu einem Fallrückzieher an und ließ dem Torhüter keine Chance. Nur zwei Minuten später erzielte der TSV den Ausgleich. Nach einem Freistoß von Steffen Hailer, war es Manuel Stegmaier, der im Getümmel die Ruhe behielt und zum 2:2 einnetzte. Die Dorfmerkinger schafften es sich nicht zu befreien und so war es in der 61. Minute Adrian Stegmaier, der die Passivität der Heimmannschaft bestrafte. Nach einem schönen Doppelpass mit Steffen Hailer, konnte Adrian Stegmaier den umjubelten Führungstreffer erzielen. Das war aber noch nicht das Ende, erneut nur zwei Minuten später konnte der TSV seine Führung ausbauen. Nach einem Freistoß von Steffen Hailer konnte Adrian Stegmaier freistehend zum 2:4 einköpfen. So hatte der TSV innerhalb von sieben Minuten vier Tore erzielt und so das Spiel völlig auf den Kopf gestellt. Die Freude über die Zwei-Tore-Führung hielt aber nicht lange. In der 67. Minute konnte Dorfmerkingen nach einem Eckball wieder verkürzen. In der Schlussphase ging es dann hin und her aber zwingende Torchancen blieben zunächst aus. Die Sportfreunde setzten am Ende alles auf Offensive, was in der 83. Minute belohnt wurde. Nach einer Flanke kam es im Strafraum zu einem unglücklichen Foulspiel und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Den fälligen Strafstoß pariert Lennart Kunz zunächst gut, den Abpraller konnte aber ein Dorfmerkinger mit einem herrlichen Kopfball ins lange Eck zum 4:4 verwandeln. Kurz vor Schluss war es dann nochmal der TSV, der knapp die erneute Führung verpasste. Ein schöner Freistoß von Manuel Freimuth, schrammte nur knapp am Pfosten vorbei. So blieb es am Ende, in einem verrückten Spiel, bei einem gerechten Unentschieden.

Aufstellung:
L. Kunz – F. Hailer – A. Seyler– F. Winter – M. Stegmaier – J. Waibel – M. Jäger – S. Hailer – M. Dürr – M. Avigliano – A. Stegmaier

Einwechslungen:
45. P. Birkle für M. Avigliano
75. M. Freimuth für S. Hailer
85. M. Schneider für M. Dürr
Tore:

2:1 J. Waibel ( M. Dürr )
2:2 M. Stegmaier ( A. Seyler )
2:3 A. Stegmaier ( S. Hailer )
2:4 A. Stegmaier ( S. Hailer )

Vorschau:

Sonntag, 27.09.2015 / 15 Uhr
TSV Hüttlingen – VFB Ellenberg
Reserve: 13 Uhr