Herren: 3. Spieltag TSV Hüttlingen – DJK-SG Schwabsberg-Buch 0:0 (0:0)

Punkteteilung im Derby!

 TSV Hüttlingen – DJK-SG Schwabsberg-Buch 0:0 (0:0)

 Gerechte Punkteteilung in einer kampfbetonten Partie.
In der ersten Halbzeit war es der TSV Hüttlingen, der mehr vom Spiel hatte. Der TSV versuchte aus einer kompaktstehenden Defensive, das eigene Offensivspiel aufzuziehen. Die Hüttlinger konnten in der ersten Halbzeit die offensivstärkste Mannschaft der Liga nahezu komplett kalt stellen. Ganz konnte man die Schwabsberger aber nicht ausschalten. So wurden dank ihrer individuellen Klasse, gute Möglichkeiten erspielt. Die Hüttlinger selbst konnten sich auch immer wieder durch ihr schnelles Umschaltspiel vor das gegnerische Tor kombinieren, zwingende Torchancen blieben jedoch aus. Es war trotz der hohen Temperaturen ein sehr intensives Spiel, das gegen Ende der ersten Halbzeit überwiegend im Mittelfeld stattfand. So ging es dann auch mit einem gerechten Unentschieden in die Pause.
In der zweiten Halbzeit waren es dann die Gäste, die immer mehr Druck ausübten. So übernahmen sie nach und nach das Spielgeschehen. Die Hüttlinger Offensivaktionen beschränkten sich in der zweiten Halbzeit überwiegend auf Konter. Die Schwabsberger konnten sich immer wieder über ihre starken Außenbahnen in den Strafraum spielen. Zweimal war es der stark spielende Christian Schneider, der vor dem einschussbereiten Stürmer den Ball klären konnte. In der 70. Minute hatte dann Manuel Freimuth die große Chance auf die Führung. Nach einer schönen Kombination, setzte sich Manuel Freimuth gut gegen seine Gegenspieler durch, aber der Winkel war dann doch zu spitz und so verfehlte sein Schuss nur knapp das Tor. In der Schlussphase übernahmen dann wieder die Gäste das Spielgeschehen und drängten die Hüttlinger immer tiefer in die eigene Hälfte. In der 80. Minute hatten sie dann die größte Chance auf die Führung. Nach einem zu kurz geratenen Rückpass, kam ein Schwabsberger Spieler an den Ball und lief allein auf Marcel Hieber zu. Dieser konnte aber mit einem überragenden Reflex die Schwabsberger Führung verhindern. Trotz der am Ende immer stärker werdenden Schwabsberger, hielt die Hüttlinger Defensive dem Druck stand. So blieb es am Ende auch bei einem gerechten 0:0. Diesen Punkt hat sich der TSV dank einer kämpferisch starken Leistung auch verdient. Mit etwas Glück hätte man am Ende das Spiel gewinnen können, wenn man den ein oder anderen Konter besser ausgespielt hätte.
Am kommenden Sonntag ist der TSV beim Aufsteiger aus Tannhausen zu Gast. Die mit zwei Siegen und einer Niederlagen, einen guten Start in die Saison erwischten.

Aufstellung:
M. Hieber – F. Hailer – C. Schneider – J. Angstenberger – M. Neufeld – M. Freimuth – M. Jäger – A. Stegmaier – M. Dürr – M. Avigliano – J. Waibel

Einwechslungen:
58. M. Buck für M. Neufeld
73. M. Schneider für J. Waibel
85. M. Fürst für M. Dürr

 

Reserve

TSV Hüttlingen – DJK-SG Schwabsberg-Buch 4:0 (1:0)

 Die Hüttlinger Reserve siegt auch im zweiten Spiel klar mit 4:0.
Der TSV übernahm gleich von Beginn an das Spielgeschehen. Die Hüttlinger versuchten die Gäste aus Schwabsberg früh unter Druck zu setzen. Es dauerte aber bis zur 37. Minute, bis der TSV die verdiente Führung erzielen konnte. Nach einer schönen Flanke von Florian Winter, war es Benjamin Baumstark, der im zweiten Versuch dem Torhüter keine Chance ließ und die verdiente Führung erzielte. Mit diesem knappen Ergebnis ging es dann auch in die Pause.
Im zweiten Abschnitt wurde der TSV immer stärker. Die Hüttlinger waren in allen Belangen klar überlegen. In der 60. Minute war es dann Thomas Roder, der mit einem herrlichen Pass Mahir Dogru bediente. Dieser konnte im Strafraum nur noch per Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß konnte Thomas Herdeg souverän verwandeln. Nur acht Minuten später war es Max Feinauer, der nach einem schönen Doppelpass mit Florian Winter auf 3:0 erhöhte. In der 73. Minute konnte der TSV dann den Sack zumachen. Nach dem sich Anton Seyler im Strafraum den Ball erobern konnte, kam ein Schwabsberger Abwehrspieler zu spät und holte ihn von den Beinen. Auch den zweiten Strafstoß konnte Thomas Herdeg sicher verwandeln. In den letzten 15 Minuten verwaltete der TSV das Ergebnis und somit blieb es bei einem hoch verdienten 4:0 für die Hüttlinger Reserve.

Aufstellung:
L. Kunz – M. Feinauer – A. Seyler – M. Fürst – F. Wiedmann – F. Winter – T. Roder – P. Schmid – B. Baumstark – T. Herdeg – F. Hailer

Einwechslungen:
M. Dogru – J. Rup – P. Ruf – B. Hailer

Tore:
1:0 B. Baumstark ( F. Winter )
2:0 T. Herdeg ( M. Dogru )
3:0 M. Feinauer ( F. Winter )
4:0 T. Herdeg ( A. Seyler )