Herren: 2. Spieltag FC Ellwangen 1913 – TSV Hüttlingen 2:2 (0:2)

Der TSV kann einen Fehlstart verhindern

FC Ellwangen 1913 – TSV Hüttlingen 2:2 (0:2)

Der TSV kann sich am Ende über einen Punkt in Ellwangen freuen und verhindert so den völligen Fehlstart in die Saison.
Der TSV kam von der ersten Minute an gut in die Partie und übernahm sofort die Kontrolle über das Spiel. Bereits in der 8. Spielminute war es Michael Dürr der die erste Chance hatte. Nach einem schönen Zuspiel von Marcel Avigliano drang er von halb links in den Strafraum ein, sein Schuss verfehlte aber knapp das Tor. Nur 4 Minuten später war es dann soweit. Joachim Waibel konnte erneut Michael Dürr schön bedienen, der dieses Mal dem Torhüter keine Chance ließ und locker zur 1:0 Führung einschob. Der TSV machte weiter Druck und ließ so die Ellwanger nicht ins Spiel finden. Die Hüttlinger Defensive stand sehr Kompakt und gewann fast jeden Zweikampf, so ließ man in der ersten Halbzeit kaum etwas zu. Selbst konnte der TSV sich immer wieder schön vor das gegnerische Tor kombinieren, aber im Abschluss fehlte dem TSV die nötige Präzision um die Führung weiter auszubauen. Es dauerte bis zur 43. Spielminute bis die Hüttlinger ihre Überlegenheit ausnutzen konnten. Ein langer Ball von Florian Hailer landete bei Joachim Waibel, der sich im Strafraum gut gegen seinen Gegenspieler durchsetzte und locker auf 2:0 erhöhte. Mit dieser verdienten 2:0 Führung ging es dann auch in die Pause.
Im zweiten Abschnitt wendete sich dann das Blatt. Die Ellwanger machten nun mehr Druck und setzten die Hüttlinger früh unter Druck. Selbst agierten die Ellwanger überwiegend mit langen Bällen in die Spitze. Der TSV ließ sich so immer mehr in ihre eigene Hälfte drängen aber die Hüttlinger Defensive hielt dem Druck der Ellwanger lange Stand, bis zur 75. Spielminute. Ein Ellwanger konnte sich auf der rechten Seite gut durchsetzen und mit einer Flanke auf den zweiten Pfosten seinen Mitspieler bedienen, der per Direktabnahme den Anschlusstreffer erzielte. Nun machten die Ellwanger weiter Druck auf den Ausgleich und die Hüttlinger konnten kaum noch für Entlastung sorgen. So kam es kurz vor Schluss wie es kommen musste. Wie schon beim Anschlusstreffer kassierte der TSV in der 90. Spielminute den Ausgleich. In der 93 Minute hatte aber der TSV dann doch noch die große Chance auf ein Happy End. Adrian Stegmaier konnte sich im Mittelfeld den Ball gut erkämpfen und bediente den in der Mitte mitgelaufenen Marcel Avigliano der nach schöner Ballannahme am gut reagierenden Torhüter scheiterte. Den Klärungsversuch konnte erneut Adrian Stegmaier per Flugkopfball vor das Tor bringen aber erneut scheiterte Marcel Avigliano am starken Ellwanger Torhüter.
Am Ende konnte sich der TSV über einen Punktgewinn freuen aber auf Grund der ersten Halbzeit und der 2:0 Pausenführung war es für die Hüttlinger am Ende trotzdem zu wenig.
Am kommenden Sonntag gastiert die DJK-SG Schwabsberg/Buch in Hüttlingen. Die DJK erwischte mit zwei Siegen und 11:4 Toren einen optimalen Start in die Saison. Daher sollten die Hüttlinger gewarnt sein und man sollte an die Leistung der ersten Halbzeit gegen Ellwangen anknüpfen, wenn man das Spiel erfolgreich gestalten möchte.

Aufstellung:

Hieber – F. Hailer – C. Schneider – M. Stegmaier – M. Neufeld – M. Freimuth – M. Jäger – A. Stegmaier – M. Dürr – M. Avigliano – J. Waibel

Einwechslungen:

  1. F. Wiedmann für M. Freimuth
  2. M. Buck für M. Dürr
  3. S. Schneider für J. Waibel
  4. B. Baumstark für F. Hailer

Tore:

0:1 M. Dürr (J. Waibel)
0:2 J. Waibel (F. Hailer)

 

Vorschau:

Sonntag, 30.08.2015/15:00 Uhr
TSV Hüttlingen – DJK-SG Schwabsberg/Buch
Reserve 13.00 Uhr