Kantersieg der TSV-Reserve

Zum 27. Spieltag in der Reserve der Kreisliga A2 empfingen der TSV Hüttlingen die weit angereisten Gäste aus Nordhausen/Zipplingen. Nach dem 2:0-Erfolg im Hinspiel wollten die Kochertäler auch im Rückspiel keine Punkte liegen lassen, um den Titel einen weiteren Schritt näher zu kommen. Beflügelt durch den Hinspielsieg wollte man gleichzeitig auch das Torverhältnis aufbessern, weswegen Coach Bernd Hailer dieses Mal mit einer Dreierkette und 2 Spitzen anfangen ließ.
Personell konnte der TSV an diesem Wochenende wieder aus dem Vollen schöpfen, so kehrten u.a. Thomas Herdeg und Joachim Waibel zurück. Lediglich Torwart Marcel Hieber musste wegen eines Einsatzes in der ersten Mannschaft wieder durch Lennart Kunz ersetzt werden.

Es war der Mannschaft anzumerken, dass das Spiel mit einer Dreierkette eine ungewöhnliche Situation darstellte, vor allem in der Defensive tat man sich schwer. Diese Unsicherheiten versuchte der Gegner aus Nordhausen/Zipplingen auch sofort auszunutzen, bereits in den ersten 10 Minuten hatte man Glück, als die Gäste zweimal schier zum Torerfolg kamen, einmal musste gar der Pfosten retten. Um also wieder die Oberhand über das Spiel zu gewinnen, stellte man wieder aufs übliche Spielsystem mit einer Spitze und der klassischen Viererkette um.

Und diese Umstellung sollte schnell Wirkung zeigen. Innerhalb von 10 Minuten drehte der TSV richtig auf. In der 22. Minute erzielte Abwehrchef Anton Seyler nach einem schönen Angriff sein 7. Saisontor und ist damit nun der führende in der internen Torjägerliste des TSV. Bereits zwei Minuten später war es Matthias Jäger, der sich über links alleine durchtankte und dem Torwart keine Chance ließ und damit auf 2:0 erhöhte. Doch damit nicht genug, denn in der 29. Minute erfolgte wieder einer der typischen Hüttlinger Angriffe über außen. Stefan Schneider behielt die Übersicht und legte clever auf Jan Arnold ab, der nicht lange fackelte und das 3:0 erzielte. Auch hinten stand man jetzt dicht, die 3:0-Führung war dann auch gleichzeitig der Pausenstand.

Nach der Pause machten die Hüttlinger direkt da weiter so sie aufgehört hatten. Es waren keine 10 Minuten gespielt, als Joachim Waibel einen abgefälschten Ball mit Präzision in der rechten Torecke unterbrachte und die Führung auf 4:0 ausbaute. Dem SV/DJK Nordhausen/Zipplingen blieb kaum Zeit für Entlastung, die TSV’ler machten weiter Druck und gaben sich mit dem Spielstand noch nicht zufrieden. In der 56. Minute fiel das 5:0 für den TSV, Torschütze war dieses Mal Manuel Liesch, der damit sein 6. Saisontor erzielte. Leider musste man kurz darauf doch noch einen Gegentreffer hinnehmen. Ein gegnerischer Stürmer kam im Strafraum der Hüttlinger zu Fall, weswegen der Schiedsrichter auf Elfmeter für den SV/DJK entschied. Der Schütze fackelte nicht lange und konnte den Elfer zum 5:1 verwandeln. Dieses Gegentor, das erst das 10. in der laufenden Saison für den TSV Hüttlingen darstellte, hemmte die Kochertäler jedoch nicht im mindesten. In der 65. Spielminute legte Florian Hailer im gegnerischen Strafraum auf den eingewechselten Manuel Sanwald quer, der nicht lange überlegte und das Spielgerät zum 6:1 in die Maschen schob. Schade war es, das man sich keine 3 Minuten später durch einen Fehler im Aufbauspiel praktisch selbst noch ein Tor einschenkte. Nach einem Missverständnis bei einem Pass kam ein gegnerischer Stürmer direkt am Strafraum an den Ball und konnte das 6:2 erzielen.
In den letzten 20 Minuten passierte nicht mehr viel, der TSV brachte das 6:2 clever zu Ende. Durch den Patzer von Verfolger Wört konnte man so die Tabellenführung weiter ausbauen und befindet sich auf bestem Weg zur 3. Meisterschaft in Folge.

Die nächste Partie bestreitet der TSV Hüttlingen bereits am kommenden Samstag gegen den VfB Ellenberg. Anpfiff der Partie ist um 13:30 in Ellenberg.

Kader: Lennart Kunz – Philipp Czech, Mahir Dogru (68. Florian Gruel), Matthias Jäger, Anton Seyler – Jan Arnold, Thomas Herdeg (55. Martin Schneider), Manuel Liesch, Stefan Schneider (46. Florian Balle), Joachim Waibel (63. Manuel Sanwald) – Florian Hailer

Tore:
1:0 A. Seyler (22.)
2:0 M. Jäger (24.)
3:0 J. Arnold (29.)
4:0 J. Waibel (51.)
5:0 M. Liesch (56.)
5:1 F. Holzinger (57.)
6:1 M. Sanwald (65.)
6:2 F. Holzinger (68.)