RESERVE: TSV schlägt Ellenberg

Spielbericht: TSV Hüttlingen Reserve – VfB Ellenberg Reserve 2:1 (1:0)

 Bei strömendem Regen und schwer bespielbaren Platz hatte es die Reserve des TSV am vergangenen Sonntag mit der zweiten Garde des VfB Ellenberg zu tun. Wie bereits im Vorfeld erwartet, machten die Platzverhältnisse beiden Teams von Anfang an zu schaffen, viele Bälle kamen nicht an den Mann oder waren schwierig zu kontrollieren. Der TSV war bemüht, von Beginn an Druck auf das Tor der Ellenberger auszuüben, der letzte Pass war jedoch oft zu ungenau und man war nicht in der Lage sich viele Torchancen zu erarbeiten. Mitte der ersten Halbzeit hatte Florian Hailer die größte Chance auf dem Fuß, als er allein vor dem Gästetorwart auftauchte. Sein Schuss war jedoch zu unplatziert und bereitete dem Torwart keine große Mühe. In der 28. Minute platzte endlich der Knoten. Im Gedränge nach einem Eckball schaltete Anton Seyler am schnellsten und drückte den Ball über die Torlinie. Mit dem Stand von 1:0 ging es dann auch in die Pause.

Nach dem Wiederanpfiff kam der TSV besser ins Spiel als in der ersten Halbzeit und spielte druckvoll aufs Ellenberger Tor. Gleichzeitig stand auch die Abwehr sicher und Torhüter Marcel Hieber hatte einen ruhigen Tag. Nach 70 Minuten konnten die Hüttlinger dann ihre Feldüberlegenheit endlich ausnutzen. Wiederum war es Anton Seyler, der sich gegen mehrere Gegenspieler durchsetzte und sein zweites Tor erzielen konnte.

Im Anschluss daran verteidigte der TSV Hüttlingen seine Führung ohne große Probleme, spannend wurde es nur nochmal in der 89. Minute, als Doppeltorschütze Seyler einen Ball im eigenen Strafraum mit der Hand klärte und der Schiedsrichter folgerichtig auf Elfmeter entschied. Die Ellenberger nutzen diese Chance zum Anschluss und versuchten nochmals ihr Tempo hochzufahren, es blieb jedoch beim Endstand von 2:1.

Mit diesem Sieg hat die Reserve des TSV endgültig wieder den Anschluss an die Tabellenspitze geschafft und steht mit einem Punkt Rückstand auf den Erstplatzierten auf Tabellenplatz 3.
Am kommenden Sonntag gastiert die zweite Mannschaft beim Tabellenvorletzten SV Kerkingen, Anpfiff ist um 12:30.

Aufstellung:
Marcel Hieber – Philipp Czech, Mahir Dogru, Markus Fürst (67. Manuel Sanwald), Anton Seyler – Jan Arnold, Rene Freimuth (75. Florian Gruel), Thomas Herdeg, Martin Schneider (46. Philipp Ruf), Stefan Schneider (46. Jannik Rup) – Florian Hailer

Tore:
1:0 A. Seyler
2:0 A. Seyler
2:1 T. Gentner