Herren: 13. Spieltag / Spfr. Dorfmerkingen – TSV Hüttlingen 1:4 (1:1)

TSV schiebt sich an die Tabellenspitze – Stegmaier, Baumgärtner und Graule treffen beim Auswärtserfolg

Spfr. Dorfmerkingen – TSV Hüttlingen 1:4 (1:1)

Beim Heimatverein von TSV-Trainer Sammy Rösch wollten die Hüttlinger natürlich den nächsten Dreier einfahren und sich oben festsetzen. Von Beginn an übernahmen die Rot-Schwarzen das Kommando und sorgten bereits früh für das erste Tor des Tages: Nach schönem Zuspiel von Jonas Baumgärtner stand Adi Stegmaier allein vor dem SFD-Keeper. Der Hüttlinger blieb cool und schob zum 1:0 für die Gäste ein. Auch in der Folge blieb der TSV am Drücker und hatte durch Manuel Freimuth, der nur die Latte traf, weitere Chancen. Nach rund 25 gespielten Minuten verloren die Hüttlinger jedoch die Kontrolle und so kam die Heimelf besser in die Partie. Marcel Hieber hielt mehrere Male die Führung fest – zumindest bis zur 40. Minute, denn beim Schuss von Rösch war der TSV-Schlussmann machtlos. Nur 4 Minuten später hätte es noch schlimmer kommen können für die Rösch-Elf, denn ein Dorfmerkinger Elfmeter landete nur am Pfosten und so wurden beim Stand von 1:1 die Seiten gewechselt.
Nach der Pause bestimmte Hüttlingen wieder das Spielgeschehen und so dauerte es nur 10 Minuten bis zum nächsten Treffer. Dieses Mal war Stegmaier der Vorlagengeber, der per Hacke Baumgärtner bediente. Der Youngster sorgte mit einem schönen Schuss aus 16 Metern für die erneute Hüttlinger Führung. Nach dem Treffer wurden die Gastgeber wieder stärker, doch an diesem Tag war Marcel Hieber ein ums andere Mal Verlass. Und auch die restliche Hüttlinger Mannschaft blieb bis zum Schluss hochkonzentriert. In der 70. Minute war es Manuel Freimuth, der den Ball von der linken Seite an den zweiten Pfosten schlug. Dort wartete Fabian Graule und erhöhte auf 3:1. Kurz darauf hatte der eben erst eingewechselte Matze Hornisch das 4:1 auf dem Kopf, doch ein SFD-Verteidiger kratzte den Ball im letzten Moment noch von der Linie. In der 89. Minute fiel dann doch noch der vierte Treffer für die Kochertalbomber. Matze Hornisch eilte seinem Gegenspieler davon, scheiterte jedoch am gegnerischen Keeper. Den Nachschuss verwertete Adi Stegmaier und erzielte mit dem 4:1 seinen 8. Treffer der laufenden Saison.
Mit diesem Erfolg bleibt der TSV im 9. Spiel in Folge ungeschlagen und dank Schützenhilfe des SV Wört steht Hüttlingen auf dem ersten Platz der Kreisliga A II. Denn: Der SVW bezwang den bisherigen Spitzenreiter VfB Ellenberg mit 4:1. Kommende Woche kommt es in Hüttlingen zum Derby zwischen dem TSV und der SG Union Wasseralfingen. Anpfiff 14:30 Uhr.

Aufstellung:
M. Hieber – M. Kamm (59. A. Seyler) – N. Franz – F. Winter – S. Karolewski – P. Birkle – C. Schneider (65. S. Hailer) – M. Freimuth – J. Baumgärtner (81. J. Waibel) – F. Graule (73. M. Hornisch) – A. Stegmaier

Tore:
0:1 A. Stegmaier (8., J. Baumgärtner)
1:2 J. Baumgärtner (55., A. Stegmaier)
1:3 F. Graule (70., M. Freimuth)
1:4 A. Stegmaier (89., M. Hornisch)