Neuroathletiktraining als neue Herausforderung

Bei der internen Trainerfortbildung des TSV Hüttlingen und der SGM Hüttlingen/Dewangen/Fachsenfeld standen neurozentriertes Training sowie schnelles Umschaltspiel im Fokus.

Am Samstag 13.11.2021 starteten knapp 20 Jugendtrainer vom TSV Hüttlingen und der SGM Hüttlingen/Dewangen/Fachsenfeld um 9 Uhr in eine interne Trainerschulung auf dem Sportgelände des TSV. Das Schulungsangebot wurde federführend von unserem Jugendkoordinator Julian Krach mit Unterstützung unserer sportlichen Verantwortlichen Marcel und Tobias Hieber auf die Füße gestellt.

Um gleich richtig wach zu werden, ging es mit aktiven Aufwärmübungen zur Verletzungsprophylaxe in der Ballsporthalle los. Im Anschluss führte Fußballtrainer Alex Glöckle von Soccerkinetics die Trainer in die Welt des neurozentrierten Fußballtrainings ein. Das Techniktraining mit kognitiven, koordinativen und visuellen Herausforderungen forderte unsere Jugendtrainer ordentlich heraus. Ziel des neurozentrieren Trainings ist es, bei den Spielern die kognitiven und koordinativen Fähigkeiten zu verbessern, so dass jeder Spieler sein volles Potential abzurufen kann. Dieser Part war sehr beeindruckend für die Teilnehmer.

Nach einer kurzen Stärkung ging´s dann auf den Sportplatz zum gemeinsamen Training der A-Jugend unter Anleitung unseres Jugendkoordinators Julian Krach. Hier standen Spielformen zum Training des Umschaltspiels für ein schnelles Umschalten nach Ballverlust und Ballgewinn auf dem Programm.

Den Abschluss bildete ein kurzer Theorieteil im Vereinsheim mit anschließendem gemeinsamem Mittagessen.

Fazit der Teilnehmer: Alle Jugendtrainer waren begeistert von den Inhalten und vom Format, so dass weitere interne Trainerqualifikationsmaßnahmen folgen werden.